Mietwagen

ÖAMTC Mietwagen Kayseri

Per Mietwagen Kayseri erkunden

Kayseri in Kappadokien umfasst rund eine Million Einwohner im erweiterten Großgebiet. Die Stadt besaß in der christlichen Antike große Bedeutung als Caesarea. Noch heute sind Überreste der wechselhaften Geschichte erkennbar, denn Kayseri befand sich abwechselnd in byzantinischer, seldschukischer, osmanischer und mongolischer Hand. Heute ist die Stadt für die Türkei vor allem von wirtschaftlicher Bedeutung, bietet aber auch Besuchern allerhand Interessantes.

Zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten stammen dabei aus Kayseri. Unter anderem ist die Stadt heute bekannt für Pastirma, einem luftgetrockneten Rindfleisch, die berühmte Knoblauchwurst Sucuk und für sogenannte Manti, gefüllte Teigtaschen. Ein einzigartiges Panorama bietet inzwischen der Berg Ali, denn dieser wurde in einer Großaktion über mehrere Jahre mit circa 800.000 Bäumen neu bepflanzt. Dies wiederum ist der Optik der Stadt sehr zuträglich. Interessant zu sehen ist zum Beispiel die Architektonik des Hilton-Hotels am Kayseri-Platz. Zum Entspannen lädt der Mimar Sinan Park in der Stadtmitte ein. Interessant: In Kayseri befindet sich die älteste psychiatrische Einrichtung der neueren Zeit, in der erstmals Musiktherapie eingesetzt wurde. Die Mauern der einstigen Festung sind noch in der Innenstadt zu sehen, ebenso wie einige seldschukische Moscheen, die im Stil von zentrumslosen Säulensälen gebaut wurden.

Vor allem in der Umgebung gibt es Attraktives zu sehen, was die Anschaffung eines Mietwagens plausibel macht. Zu sehen sind zum einen die hethitischen Felsenreliefs von Firaktin und von Hanyeri, aber auch antike Ausgrabungen bei Kültepe. In der Ortschaft Gezi gibt es gar eine unterirdische Stadt. Im Soganli-Tal gibt es eine Vielzahl von Höhlenkirchen zu bewundern. Per Autovermietung ist dies alles einfach und schnell erreichbar und Besucher sollten darauf zurückgreifen.