Mietwagen

ÖAMTC Mietwagen Forli

Per Mietwagen Forli erkunden

Die Stadt Forli, Hauptstadt der Provinz Forli-Cesena, liegt an den östlichen Ausläufern der Apenninen. Die Stadt hat über 100.000 Einwohner, wobei sich in der Innenstadt sowohl mittelalterliche Architektur als auch faschistische Relikte niedergeschlagen haben. Doch gerade dieser Kontrast aus kunstvollen mittelalterlichen Bauten und Überresten des Faschismus ist reizvoll und animiert zur Auseinandersetzung mit der wechselhaften Geschichte dieser Stadt. Insbesondere sehenswert sind dabei die Kirche San Mercuriale mit dem 75 Meter hohen Campanile aus dem Jahre 1180, der Palazzo del Podesta von 1459 und die Zitadelle Rocca di Ravaldino, die aus dem 15. Jahrhundert stammt. Interessant ist auch der Umstand, dass Forli auf 188 vor Christus zurückgeht und damit eine sehr alte Stadt ist. Im Übrigen verbreitet die Stadt mit zahlreichen Tavernen, Cafes und Restaurants mit italienischen Spezialitäten den typischen Flair Italiens und zieht den Besucher atmosphärisch in ihren Bann.

Dabei ist Forli unweit von Bologna gelegen und auch die berühmte Rennstrecke Imola ist nur 30 Kilometer entfernt. Ein Aufenthalt in Forli erlaubt auch einen Ausflug in die Vatikanstadt, die westlich gelegen ist. All dies sind gute Gründe, um über den Stadtrand hinauszublicken und per Mietwagen die Umgebung zu erkunden, was auch einen Besuch der Adriaküste mit einschließen kann. Obwohl Forli auf der Bahnstrecke Bologna-Rimini liegt, so ist eine Reise per Autovermietung doch viel komfortabler und erlaubt mehr Spielraum. Da auch Forli selbst über 100.000 Einwohner zählt, ist das Kennenlernen der Stadt einfacher, wenn Mobilität gegeben ist. Ein Mietwagen erlaubt daher sowohl Abenteuerreisen in der bunten, großen Stadt als auch Ausflüge in nahe gelegene Attraktionen wie Bologna.